Herzlich Willkommen!


Liebe ESG-Gemeinde,

aufgrund der aktuellen Situation und den Verordnungen des Landes und der Landeskirche werden leider weiterhin keine regulären Veranstaltungen in der ESG stattfinden. Den November über wird unser Haus geschlossen bleiben. Die Bedingungen einer Öffnung des Hauses danach werden wir euch rechtzeitig über die Homepage und die unten genannten sozialen Medien bekanntgeben.

Nichts desto trotz haben wir euch ein Semesterprogramm erstellt, welches nicht nur auch im Lockdown umsetzbar ist, sondern euch besonders in Zeiten von Social Distancing abholen und mitnehmen möchte.
Unter dem Titel “Du, meine Seele. Mental Health & Soul Care” beschäftigen wir uns mit mitunter mit verschiedenen Strategien zum Umgang mit Einsamkeit und der Dunkelheit im Winter, lernen verschiedene Facetten der mentalen Gesundheit kennen, feiern donnerstags auch online Andacht und lernen freitags auch andere Menschen kennen, die sich mit den Themen der Woche auseinandersetzen.
Das genau Semesterprogramm findet ihr hier.

Natürlich möchten wir von der ESG auch in dieser Zeit für euch da sein, so gut wir es können. Deshalb findet ihr hier alle Angebote, die wir momentan auch mit dem empfohlenen Mindestabstand bereitstellen können. Für Gottesdienste und Andachten überlegen wir uns immer wieder Konzepte, damit wir zusammen feiern können. Über diese und die jeweils aktuelle Form der Gemeindeabende informieren wir euch hier und auf den anderen sozialen Medien: Facebook und Instagram

Für Seelsorge steht die Studierendenpfarrerin Jantine Nierop weiterhin zur Verfügung. Meldet euch gerne zur Terminabsprache per Mail an

Falls ihr Ideen und Anregungen habt, welche Formate die ESG zur Zeit umsetzen könnte oder welche Inhalte euch gerade besonders wichtig sind, freuen wir uns über Rückmeldung: 

Viele Grüße und bleibt gesund!

Das ESG-Team


Härtefonds der ESG

Liebe Studis,

zunächst hoffen wir, dass ihr alle wohlbehalten und gesund seid!

Die aktuelle Corona-Krise verändert unser aller Leben mehr als wir uns hätten vorstellen können. Während einige nur auf der Suche nach guter Beschäftigung für die Zeit zuhause sind, haben andere von Euch vielleicht deshalb ihren finanziell eigentlich unverzichtbaren Nebenjob verloren. Damit niemand deshalb vielleicht sogar sein Studium abbrechen muss, wollen wir euch auf den Härtefonds der ESG hinweisen. Mit diesem können wir Euch unabhängig von Herkunft, Religion oder Fortschritt des Studiums unbürokratisch und schnell unterstützen, wenn Ihr in eine finanzielle Notlage geraten seid.

Wendet euch einfach per Mail an die Pfarrerin der ESG, Jantine Nierop (). Mit ihr könnt ihr dann persönlich und unkompliziert über die benötigte Unterstützung sprechen.

Bitte leitet diese Information auch weiter an Kommiliton*innen, von denen ihr wisst oder befürchtet, dass sie in dieser Krisenzeit auf Unterstützung angewiesen sind.

Bleibt alle gesund und behütet!

Der Gemeinderat


Ökumenisches Stipendium