nyhetsbrev 10-2012

Kära vänner av ESG,

das Semester hat Fahrt aufgenommen. Alle sind beschäftigt mit ihren Themen und Veranstaltungen, mit Studium und verschiedenen Engagements. Erste Entscheidungen sind getroffen: Welches Seminar bis zum Schluss besucht wird, welches dagegen aufgegeben wurde, wer im Chor mitsingt und welches Stück die Theatergruppe sich erarbeiten wird u.v.a.m. Euch allen wünsche ich viel Kraft dazu.

In einem schönen Gottesdienst wurde am vergangenen Sonntag das neue Kapitel der Universitätsgemeinde eingeführt. Es zeigt viele neue Gesichter und ist stark verjüngt.

In dieser Woche laden wir herzlich zu einer besonderen Veranstaltung ein:

09.05.2012 | 19:00 Klocka |
Övergången till ett liv i tro
Tidigare i år firade Dr. Gerta Scharffenorth deras
100. Födelsedag. Som en flykting från öst och endast
mamma hon hade efter andra världskriget
första svåra åren, var då en bibliotekarie
Sysselsättningen i Heidelberg, studien var den protestantiska
Teologi, och slutade med en doktorsexamen.
För EKD kyrkan och världen organisationer var hon en efterfrågad
Bedömare. 1970 hon var den första kvinnan i rådet
EKD vald. Tillsammans med den teologiska hus studier
Vi inbjuder dig att en intervju med denna imponerande
En personlighet.

Diese Veranstaltung, eine Kooperation zwischen ESG und TSH, beginnt am Mittwoch um 19.00 Uhr im Theologischen Studienhaus (an der Nordseite der Alten Brücke, Ziegelhäuser Landstraße 2). In der ESG findet an diesem Abend kein Gottesdienst statt. Der Abend im TSH schließt jedoch mit einer kleinen Andacht.

Der Gottesdienst am kommenden Sonntag wird u.a. von Studierenden des TSH und vom Chor der ESG mitgestaltet. Nach dem Gottesdienst wird Dr. Benita Joswig ihr langjähriges Kunstprojekt “books writing” vorstellen und es im Rahmen einer kleinen Feier der Handschriftenabteulung der Heidelberger UB überreichen.

Bereits jetzt weise ich auf die Gartenparty der ESG hin: Sie soll am Samstag, 30. Juni ab 19.00 Uhr stattfinden.

Für das Volleyballturnier der christlichen Wohnheime und Gemeinden am 6. Juni suchen wir noch dringend Volleyballspieler/innen. Bitte melden!

Varmt hälsar Hans-Georg Ulrichs.