newsletter 24-2017

Cari amici del ESG,

einem schönen ersten Semesterabend folgte am Sonntag ein toller Semestereröffnungsgottesdienst in der Peterskirche: der Landesbischof predigte, unsere neue Katharina-von-Bora-Linde wurde feierlich angegossen und es gab einen fröhlichen Empfang. Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass dies gelingen konnte!

http://www.peterskirche-heidelberg.de/2017/semestereroeffnungsgottesdienst-mit-landesbischof-cornelius-bundschuh/

Am Mittwoch beginnt unser Semesterthema, natürlich mit einem Blick in die Bibel:

25.10.2017 | 20:00 Orologio | Gemeindeabend
Krankheit, Heilung und Gesundheit im Neuen Testament
Mit einem Abend mit biblischen Texten steigen wir in unser Semesterthema ein. Helge Pönnighaus, Assistent für Neues Testament an der Theologischen Fakultät, gibt einen thematischen Input und wird mit uns über ausgewählte Texte des NT ins Gespräch kommen.

Bereits um 19:00 Uhr feiern wir unsere ESG-Andacht in der Kapelle des Karl-Jaspers-Hauses.

Und nächste Woche geht es dann richtig rund! Herzliche Einladung zu unserer Reformationsnacht am Montag, 30. Oktober in der Peterskirche. Zunächst gibt es ein “protestantisches Palaver” mit vier Profs: Heidrun Dierk von der PH, Jonas Grethlein vom Seminar für Klassische Philologie, Eberhard Schmidt-Aßmann vom Institut für deutsches und europäisches Verwaltungsrecht und Andreas Unterberg von der Klinik für Neurochirurgie. Wir reden darüber, was für uns “evangelisch” bedeutet. Und Anna Vogt unterhält uns an der Orgel.

Danach feiert die ESG eine Party in der Universitätskapelle der Peterskirche bis in den Reformationstag hinein. Heidelbergs jüngster und witzigster Zauberer, der Zauberkünstler Jan, wird uns begeistern.

Bereits wenige Tage später, am Donnerstag der kommenden Woche, fassen wir ein ganz “heißes Eisen” der Politik an: Rüstungsexporte. Beim 10. Pietro Chiesa sul dialogo 2. Novembre alle 18:00 Uhr werden hohe Repräsentanten der Kirche, der Wirtschaft und der Politik über dieses sehr umstrittene Thema sprechen. Genauere Infos finden sich auf den homepages von ESG und Peterskirche.

Cordiali saluti Hans-Georg Ulrichs invia.