newsletter 10-2016

Chers amis de l'ESG,

spätestens seit dem letzten Sommer wird ganz Europa von den Flüchtlingen bewegt. Dadurch sind auch Länder in den Fokus gerückt, die in unserer außenpolitischen Wahrnehmung nicht so im Zentrum stehen. Eines davon ist Ungarn, dessen Regierung und manchmal auch dessen Kirchen von außen kritisiert werden. Bíborka Csatári ist Vikarin der ungarischen Gemeinde Heidelberg. Sie wird am kommenden Gemeindeabend, Mercredi, 4. Jamais, ab 20.15 Heures von ihrer Heimat berichten, von Land und Kirche, und sich unseren Fragen stellen.

Herzliche Einladung auch noch zu zwei weiteren Veranstaltungen:

Am kommenden Sonntag feiern wir den ersten “Inspiriert!”-Culte dieses Semesters. Die insgesamt drei Gottesdienste handeln vom Heiligen Geist unter dem Titel “Burn to be wild”. Am Sonntag geht es um 19 Heures un “open sky”. Ein ganzes Team bereitet diesen “jungen Abendgottesdienst” avant. Nach dem Gottesdienst wird es ein Lagerfeuer bei der Peterskirche geben mit Snacks und Getränken.

Und schon jetzt: herzliche Einladung zur studentischen Eröffnung des neuen +punktes Im Neuenheimer Feld 130.2 in den Marsiliusarkaden (fast direkt am Neckar am Stauwehr). De 18 Uhr feiern wir die Eröffnung dort ökumenisch gemeinsam mit dem Katholischen Universitätszentrum mit einem Gottesdienst, mit Essen und Getränken sowie mit live-Musik von Lily&Co. Das Motto des Abends lautet “We like it!”

Chaudement salue Hans-Georg Ulrichs.