boletín de noticias 19-2016

Queridos amigos de la ESG,

jetzt wird es langsam ernst, wie eine Mitarbeiterin gerade zu mir sagte. Gemeint ist die anstehende Sanierung des Karl-Jaspers-Hauses. Unter Wahrung des Charmes eines Altbaus in der Heidelberger Altstadt wird es doch viele Verbesserungen geben: der Einbau eines Fahrstuhls macht das Haus (und unsere Gemeinde) inklusionsgerechter, die Modernisierung der sanitären Anlagen ist dringend notwendig, zahlreiche Räume werden optimiert – und alles wird frisch und neu. Ein großer Dank an die badische Landeskirche, die das alles ermöglicht.

“Es wird ernst” bedeutet aber auch, dass die Zeit jetzt knapp wird. In der letzten Juli-Woche müssen wir das Haus räumen. Dazu suchen wir noch dringend helfende Hände. Wer Lust und Zeit hat, an einem oder gar an mehreren Tagen mitzuhelfen, melde sich bitte im Büro. Zeitgleich veranstalten wir einen Flohmarkt, um Gegenstände zu verkaufen, die wir leider nicht mit ins erneuerte Haus werden “hinüberretten” können. Übrigens schon jetzt: Tausende Bücher (Teología, Historia, Belletristik, Fußball) sind gegen Spenden aus meinem Büro abzuholen (während der Öffnungszeiten des Sekretariats).

An diesem Mittwoch feiert Mikrokosmos seine Premiere (19 Reloj). Eine Andacht kann leider nicht stattfinden. Nos reunimos para 19 Uhr am Haus und verbringen dann einen Abend auf der Neckarwiese – wenn möglich mit Grillen. Bitte bringt Euch Grillgut mit. Für Brot, Salate und Getränke sorgt die ESG.

Ansonsten kommt gut durch die Prüfungen des zu Ende gehenden Semesters und ebenso durch die zahlreichen Feste der Gruppen, Organisationen und Wohnheime. Und vergesst nicht, auch noch ein wenig Abschied zu nehmen vom jetzigen Karl-Jaspers-Haus!

Acoge saluda a Hans-Georg Ulrichs.