newsletter 18-2015

Liebe Freunde der ESG,

in dieser Woche findet die baden-württembergische Landeskonferenz der Hochschulseelsorge in Freiburg statt. Viele Hochschulpfarrer/innen aus den Diözesen Stuttgart-Rottenburg und Freiburg und den Landeskirchen Württembergs und Badens strömen zusammen, um sich mit der Milieutheorie einer soziologischen Gesamtschau der heutigen Studierenden zu widmen. Abgesehen von den inhaltlichen inputs freue ich mich über den kollegialen Austausch.

Und während meiner Fortbildung biegt das Semester hier schon so langsam auf die Schlussgeraden ein. Da kommen zwei Angebote der ESG gerade recht. Am kommenden Gemeindeabend, also am Mittwoch, 1. Juli, wird uns der Arzt Dr. Dieter Jung mit dem Autogenen Training bekannt machen und leichte Einführungsübungen zeigen. Viele kennen diese Art der konzentrativen Körperentspannung vielleicht schon. Es ist gerade auch für Studierende ein sehr probates Mittel, um im Alltag und in stressigen Situationen besser zurecht zu kommen.

Und wer unter Druck arbeiten und lernen muss, ist auf Freizeit besonders angewiesen. Nach dem Anbruch des Hochsommers und wenn die Temperaturen dann zum Wochenende wieder angenehmer geworden sein werden, ist es eine gute Zeit für eine Radtour: Nach dem Gottesdienst in der Peterskirche (also etwa 11:15 Uhr) starten wir von der Peterskirche und radeln nach Schwetzingen, um dort den weltberühmten Schlossgarten zu besuchen (www.schloss-schwetzingen.de).

Also dann: morgen beginnt der Hochsommer – hoffentlich könnt Ihr ein wenig aus den Bibliotheken und Seminaren fliehen, um ihn zu genießen. Das wünscht Euch allen Hans-Georg Ulrichs.