newsletter 03-2015

Liebe Freunde der ESG!

“Ich bin nicht verrückt – meine Realität ist nur anders als Eure.”

Mit diesem Zitat wirbt die Theatergruppe Mikrokosmos für das Stück “Alice im Anderland” von Stefan Altherr, das am morgigen Mittwoch im Karl-Jaspers-Haus Premiere haben wird. Die Adaption des berühmten Stückes von Levis Caroll führt in die Psychiatrie und beschreibt den täglichen Wahnsinn. “Es kommt zu einer Vielzahl skurriler Situationen und einem nicht ganz erwarteten Ende …”, verheißt das Programm. Das Stück wird aufgeführt von Mittwoch bis Samstag jeweils 19.30 Uhr. Weitere Infos unter www.im-mikrokosmos.de.

Wegen des Theaters entfällt dann morgen der ESG-Gemeindeabend.

Am Sonntag (25. Januar) freuen wir uns auf das Konzert des ESG-Chores. Schuberts Messe Es-Dur, Brahms’ Schicksalslied und eine Uraufführung von Heinz Ackers Cantate Domino stehen auf dem Programm. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Im kommenden Semster begeht der Chor sein 25jähriges Jubiläum – also wer noch nicht mitsingt: Konzert besuchen und zum Sommersemester einsteigen!

Am Mittwoch der kommenden Woche, 28. Januar, laden wir nach der Andacht und dem Abendessen zur ESG-Gemeindeversammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen: Rückblick auf das zu Ende gehende Semester, Wahl einer/eines Vertreterin/Vertreters der ESG im Kapitel der Universitätsgemeinde, Planungen zum Sommersemester 2015.

Ab Mittwoch, 21. Januar läuft die Wahl zum ESG-Gemeinderat (und nicht wie im Semesterprogrammheft S. 17 angekündigt ab dem 28.), damit wir dann am letzten Mittwoch des Semesters, am 4. Februar, die Wahl schließen können. Unsere fünf Gemeinderät/inn/e kandidieren wieder und freuen sich über eine hohe Wahlbeteiligung. Wählen kann man in den Gruppen und Kreisen und täglich während der Öffnungszeiten im Sekretariat. Und am 4. Februar wartet noch ein richtiges highlight auf uns: Georg und Johanna werden mit vielen Bildern einen Bericht über ihre Fahrradtour von Gibraltar zum Nordpolarkreis geben, die sie im vergangenen Frühjahr und Sommer unternommen haben. Über 10.000 Kilometer auf dem Rad – was für ein Erlebnis!

Bereits jetzt schon ganz herzliche Einladung zum gemeinsamen Semesterabschluss mit der Katholischen Hochschulgemeinde am Sonntag, 1. Februar. Die KHG hat uns zur Mitgestaltung des Gottesdienstes eingeladen: Ich werde die Predigt halten, für die Fürbitten suchen wir noch einige, die sie formulieren und mit uns beten.

Also, es ist wieder viel los am Semesterende. Ich freue mich auf unsere Begegnungen, Hans-Georg Ulrichs.