newsletter 19a-2014

Liebe Freunde der ESG,

was für eine unglaubliche Nacht liegt hinter uns: Erst das Konzert des Kammermusikkreises (vielen Dank!) und dann ein Fußballspiel für die Geschichtsbücher! – Und doch: Die Katastrophen auf dieser Erde nehmen kein Ende: militärische und terroristische Gewalt in Israel und Palästina (http://www.spiegel.de/politik/ausland/raketen-auf-israel-und-gaza-das-perfide-kalkuel-der-hamas-a-980020.html), fortgesetzte Kriege an vielen Orten dieser Welt, eine Massenflucht über das Mittelmeer, bei dem Italien von Europa im Stich gelassen zu werden droht. All das und noch viel mehr zeigt: Natürlich dürfen wir uns freuen und das Leben genießen, aber wir müssen diese Welt gestalten und dürfen nie nachlassen, für Frieden und Gerechtigkeit einzutreten. Auch deshalb bin ich dankbar, dass mehrere Menschenrechtsgruppen schon seit vielen Jahren bei uns im Karl-Jaspers-Haus zu Gast sind.

Heute abend trifft sich die ESG zur Gemeindeversammlung. Wir blicken zurück, beginnen mit der Wahl zum Gemeinderat (bereits fünf Kandidierende stehen zur Verfügung! Wunderbar!) und gestalten das kommende Semester. Zur “Belohnung” wartet ein besonderes Dessert am Ende der Gemeindeversammlung auf uns.

Nach zwei engagierten Jahren wird uns Sarah als Mitarbeiterin verlassen. Sie hat den Bereich IT total klasse bearbeitet und sich auch darüberhinaus in der ESG und in den Kontexten der Peterskirche engagiert. 1000 Dank!

Durch Sarahs Weggang suchen wir nun dringend zum 1. Oktober eine Person für unser studentisches Hausmeisterteam, die diesen IT-Bereich betreuen kann.

Und schließlich freuen wir uns mit unserer früheren Gemeinderätin und jetzigen Vertreterin im Kapitel Kerstin, die am Wochenende heiraten wird. Gottes Segen wünscht das ganze ESG-Team und bestimmt auch die ganze Gemeinde.

Herzlich grüßt Hans-Georg Ulrichs.