newsletter 18-2014

Liebe Freunde der ESG,

das Ende des Semesters kündigt sich bereits an – in den Ankündigungen für entsprechende Veranstaltungen. Und da ist heute auf vielerlei hinzuweisen:

Am morgigen Mittwochabend gibt es keine ESG-Veranstaltung im Karl-Jaspers-Haus, sondern wir treffen uns um 19.30 Uhr im Garten des Ökumenischen Wohnheimes, Plankengasse 3 (direkt beim Theologischen Seminar), zum Grillfest aller christlichen Wohnheime und Studierendengemeinden – auch wenn wir nachmittags nicht am Volleyballturnier werden teilgenommen haben können, feiern wir abends mit allen studis. Salate stehen bereit, zum Grillen möge sich jede/r etwas mitbringen.

Am Samstag 5. Juli freuen wir uns auf ein Tischkickerturnier. Wir wollen gemeinsam kochen (aus gegebenem Anlass wahrscheinlich etwas aus Costa Rica!) und essen, Kickern bis der Arzt kommt und parallel dazu die beiden WM-Viertelfinalspiele ansehen, die wir per Beamer im Saal übertragen werden. Als besonderer Clou ist eine Rutschbahn mit Schmierseife im Garten aufgebaut – bitte Badezeug mitbringen. Mit dem gemeinsamen Kochen beginnen wir um 16 Uhr – und dann kann das ein toller WM-Abend werden. Anmeldungen für die Kicker-Teams nimmt gerne entgegen soeren@esg-heidelberg.de.

Am Sonntag, 6. Juli, feiert die Universitätsgemeinde nach einem üppigen Gottesdienst mit viel Musik nun zum zweiten Mal ein kleines, nettes Gemeindefest: Nach dem Gottesdienst gibt es Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und Gemüse hinten an der Luthereiche. Das Bläserensemble spielt auf, und für die kids gibt es eine kleine Orgelführung und ein Spieleprogramm.

Bereits jetzt laden wir herzlich zur Gemeindeversammlung der ESG ein am Mittwoch kommender Woche (9. Juli). Dann beginnt auch die Wahl zum ESG-Gemeinderat. Mit großem Dank verabschieden wir am Ende des Semesters Sophia und Salomé aus dem Gemeinderat. Wir freuen uns über Kandidat/inn/en! Hat jemand Lust, das Gemeindeleben verantwortlich mitzugestalten? Oder mag jemand jemand vorschlagen? Bitte meldet Euch bei mir.

Euch allen gute und schöne Sommertage! Hans-Georg Ulrichs.