newsletter 1-2014

Liebe Freunde der ESG,

auf Grund der Jahreslosung ist es diesmal sehr treffend, sich ein „glückliches“ neues Jahr zu wünschen.

„Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ Psalm 73,28

Diese Erfahrung wünsche ich Euch allen – gerade auch in dem Bewusstsein, daß nicht wir selbst diese Nähe Gottes herstellen können, sondern umgekehrt Gott sich uns naht. Es wird deshalb bei aller Hoffnung auch wohl immer noch ein Rest Un-Verständnis bleiben: Gott als das bleibende Geheimnis dieser Welt und unseres Lebens. Auch in diesem Jahr werden wir leben im „Glauben“, nicht im „Schauen“. Aber gerade in diesem Glauben wollen wir Gott gemeinsam feiern.

Das neue Jahr fängt insofern „gut“ an, als daß wir einige Termine umstellen müssen. Die Mittwochabende sehen wie folgt aus:

8. Januar ist offener Gemeindeabend (statt Interreligiöses Gespräch)

15. Januar freuen wir uns auf die Premiere von Mikrokosmos (dazu dann nächste Woche im newsletter mehr)

22. Januar führen wir zum 10. Mal das Interreligiöse Gespräch und beginnen dies mit einem festlichen Büffet, das von der Muslimischen Hochschulgruppe organisiert wird

29. Januar findet dann eine Gemeindeversammlung statt (und wenn noch Zeit und Lust ist: der Filmabend zum Semesterthema „Leben“)

An den beiden folgenden Sonntagen 12. und 19. Januar findet die Kapitelwahl der Universitätsgemeinde statt. Wer sich also in die Wähler/innen/liste eingetragen und keine Briefwahl beantragt hat, möge nach den Gottesdiensten in der Peterskirche den Stimmzettel ausfüllen und in die Urne werfen.

Und am kommenden Sonntag um 19.00 Uhr:

 

Herzlich grüßt Hans-Georg Ulrichs.