newsletter 26-2013

Liebe Freunde der ESG,

das Kirchenjahr geht am heutigen Ewigkeitssonntag zu Ende, am kommenden Sonntag beginnt mit dem Ersten Advent das neue Kirchenjahr. Wir bewegen uns also ein wenig im „Niemandsland“. Da passt es irgendwie, daß der Chor am kommenden Mittwoch seine beiden Stücke und deren Komponisten vorstellen wird: Was ist ein Requiem, wer sind Gabriel Fauré und John Rutter, was zeichnet deren Requien aus? Herzliche Einladung zu diesem informativen Abend am Mittwoch, 20.15 Uhr.

Das kürzlich gegründete Lounge-Team hat getagt und bittet um Mithilfe. Man braucht

– schöne Tapetenreste, um schöne Lampenschirme daraus zu basteln

 – alte Schallplatten, die zur Deko an die Wand gehängt werden können

 – Gesellschaftsspiele jeglicher Art, die daheim nicht mehr gebraucht werden (jedoch noch vollständig sind), z.B. Würfel für Kniffel, Karten, Phase10, Ligretto…

 – hübsche Schwarz-Weiß-Fotos/ Fotos, die auch schwarz-weiß gut aussehen würden mit für die Lounge geeigneten Motiven (gerne in digitaler Form, wir würden uns um Drucke in DinA3/4/5 kümmern).

Bitte meldet Euch bei Sophia:

Gerne weisen wir auch auf folgende studentische Initiative hin:

Am Wochenende (Freitag und Samstag, 29. und 30.11.) findet in HD ein Kongress zum Thema Biotechnologie und die damit verbundene Kommunikation mit der Gesellschaft statt. Er ist prinzipiell an alle Bürger gerichtet, nicht nur an Naturwissenschaftler, und international aufgestellt. Organisiert wurde er von der biotechnologischen Studierendeninitiative. Hier ist die dazugehörige Website:  http://comm4biotech.eu/

Übrigens: comm4biotech = communication for biotechnology.

Der Erste Adventsgottesdienst wird ein Festgottesdienst in der Peterskirche: Es wird ein Kind aus einer sehr internationalen Familie getauft und ganz offiziell wollen wir unseren neuen Organisten Kirchenmusikdirektor Prof. Carsten Klomp begrüßen. Herzliche Einladung!

Kommt gut durch diese Woche! Hans-Georg Ulrichs.