newsletter 29-2012

Liebe Freunde der ESG,

heute abend findet keine Andacht in der ESG statt – wir feiern nämlich alle gemeinsam einen ökuemnischen Buß- und Bettagsgottesdienst um 19.00 Uhr in der Jesuitenkirche. Heike Springhart, die Leiterin des TSH, wird predigen. Es gibt von Studierende gestaltete Gottesdienstteile wie Kyrie und Segnungen/Salbungen.

Anschließend laden wir dann herzlich zu einem „get together“ ein, und zwar in unserem Karl-Jaspers-Haus. Zwei große Töpfe mit Kartoffelsuppe sind vorbereitet! Herzliche Einladung (und herzlichen Dank an diejenigen, die jetzt gerade alles vorbereiten).

Freitag wird die Peterskirche wieder zu einem besonderen Ort: durch die „Nacht der Lichter“, einer Taizé-Feier während des ganzen Freitagabends. Bestimmt ein tolles Erlebnis – für alle, die es kennen und gerade auch für diejenigen, die noch nie da waren.

Und schließlich: Sonntag nach dem Gottesdienst startet die ESG zu einer kleinen Tour. Wir besuchen das Friedrich-Ebert-Haus. Das erste freigewählte, demokratische Staatsoberhaupt Deutschlands, der Reichspräsident Ebert wurde als Handwerkersohn in der Heidelberger Altstadt geboren. In einer sehr eindrücklichen Ausstellung wird sein Leben nachgezeichnet. Diese „Gedenkstätte“ ist ein wirkliches „must“, wenn man in Heidelberg lebt! Wir starten Sonntag nach dem Gottesdienst in der Peterskirche, also so um 11.15 Uhr und werden dann gegen 11.30 Uhr am Friedrich-Ebert-Haus sein.

Herzlich grüßt Hans-Georg Ulrichs.