newsletter 17-2011

Liebe Freunde der ESG!

Mit Gotteslust wurde gestern während des Inspirationen-Gottesdienstes in der Peterskirche getanzt und mit Lebenslust anschließend auf einem Grillfest im Garten des Karl-Jaspers-Hauses weitergefeiert. Natürlich bieten die letzten Wochen eines Semesters ziemlich viel Stress für Lernende und Lehrende, dennoch wünsche ich Euch allen etwas von dieser Fröhlichkeit und Gelassenheit der Gottes- und Lebenslust.

Mit großer Lust hat die Theatergruppe Mikrokosmos Alan Ayckbourns „Haus und Garten“ einstudiert. Das Stück besteht aus zwei Teilen: ein Teil spielt im Haus (in unserem Saal), der andere im Garten – ein großartiges Theatererlebnis steht also wieder einmal bevor. Mittwoch um 19.00 Uhr wird die Premiere stattfinden; die weiteren Aufführungen in der ESG sind dann Freitag, Samstag und Sonntag. Am Mittwoch kann zeitgleich keine Andacht stattfinden.

Einen interessanten Vortrag bieten wir dann am Donnerstag: Der Heidelberger Privatdozent Dr. Georg Lämmlin hat die Projektstelle „Junge Verantwortungseliten“ der badischen Landeskirche geleitet. Er wird am Donnerstag um 20.15 Uhr Grundsätzliches und konkrete Erfahrungen mitteilen über die Frage, warum die evangelische Kirche Personen begleitet, die sich auf dem Weg in führende und verantwortliche Positionen befinden.

Am vorletzten Semestergottesdienst haben wir wieder viel Grund zu feiern – und wollen dies dann auch tun! Wir freuen uns am neuen Schreiterfenster „Taufe“, das in der Predigt von Helmut Schwier theologisch gedeutet wird; der Künstler selbst wird dann nach dem Gottesdienst das Wort ergreifen. Der große Chor der ESG wird den Gottesdienst mitgestalten. Es ist aber vor allem die Taufe eines Mannes, eines jungen Wissenschaftlers von der Uni, die wir am Sonntag vollziehen und feiern werden. Wir wollen uns gegenseitig im Glauben begleiten und in der Kirche willkommen heißen.

Herzlich grüßt Hans-Georg Ulrichs.